Zur Startseite

Firnisabnahme bei einem Gemälde E.L. Kirchners

Das Gemälde von E.L. Kirchner "Akte im Wald" aus dem Jahr 1912 war mit einem Firnis versehen worden. Kirchner war strikt gegen das Aufbringen von Firnis auf seine Gemälde und strebte eine matte Oberfläche mit leuchtender Farbigkeit an. Der Firnis glänzte zudem erheblich und war stark verbräunt.   

Durch die Abnahme des Überzugs konnte die ursprünglich angestrebte Farbigkeit wiedergewonnen werden.

Informationen zur Geschichte des Bildes:

http://www.van-ham.com/van-ham-restitutionen/sammlung-alfred-hess.html

 
zoom

E.L. Kirchner, Akte im Wald, 1912,
Zustand vor der Restaurierung

zoom

E.L. Kirchner, Akte im Wald, 1912,
Zustand nach der Firnisabnahme

 
 
 
Brakebusch Restaurierungswerkstatt Düsseldorf
 
EnglishDeutsch